Archiv

Archiv für April, 2012

PRG AV-4202N Modem Konfigurieren

Geschichte:

Durch meinen ISP-Wechsel habe ich doch gleich ein neues Modem bekommen, ein PRG AV 4202N. Da es schon den N-Standard für WLAN unterstütz, habe ich beschlossen den Thomson in Ruhestand zu schicken und mir das Pirelli herzurichten.

Nun da ich jedoch selten mit der Grundkonfiguration zufrieden bin, habe ich mir mal das WUI zu gemüte geführt. Leider musste ich feststellen, dass man da nicht wirklich viel anstellen darf.

ToDo:

Berechtigung:

Zum Glück gibt es jedoch Suchmaschienen und Leute die, genau wie ich, Unzufrieden mit ISP Grundkonfiguartionen sind. Da findet sich doch gleich eine „Stallown3d“ Zugangsberechtigung über die man sich im Webinterface gleich mal Adminstratorrechte verschaffen kann.

Einrichten:

WUI->Menü->Erweitert->Benutzer->(name-des-nutzers-in-der-liste)
und im Allgemein/Berechtigungen Punkt mal das Häckchen bei Administratorrechte setzten und OK drücken.

Zeitserver:

Das Modem kann sich doch Glatt die Zeit selber aus dem Internet holen und sich so selbst Synchronisieren, und z.B. so auch die Sommer/Winterzeitsprünge selber mitbekommen.

Einrichten:

WUI->Menü->Erweitert->Datum und Uhrzeit->Neuer Eintrag
Dort gleich mal die Server für deine Region, oder dein Land, eintragen. Am besten hierfür einfach mal auf ntp.org gehen und informieren. Ich habe hier die vier AT-Server und den übergeordneten EUROPE pool genommen. Ach und das Zeitintervall in dem es die Synchronisationen durchführen soll, kann man hier auch einstellen.

Nebenbei kann man den Windows-Clients im Netzwerk auch das Modem als Timeserver eintragen und somit die synchronisierten Zeiten gleich „weitervererben“.

DNS-Server:

Wie auch bei meinem alten Modem will ich meinen DNS-Server umstellen. Um so vielleicht so auch etwas vom ISP wegzukommen oder diese Service zu trennen. Auf jeden fall funktioniert das wie folgt.

Einrichten:

WUI->Menü->Netzwerkverbindungen->WAN PPPoA->Einstellungen->DNS Server
Dann im Drop-Down-Menü „Die folgenden DNS Serveradressen verwenden“ auswählen und darunter die DNS-Server-IP’s setzten.

IP Bereich:

Da mir das 10er Netz nicht gefällt, muss das umgestellt werden 🙂

Einrichten:

WUI->Menü->Netzwerkverbindungen->LAN Bridge->Einstellungen
Sop DHCP-Server im Drop-Down-Menü setzten, falls nicht bereits gesetzt ^^. Und dann hier den IP-Bereich ändern Subnetzmaske und Leasetime können hier auch gesetzt werden. Ach und nicht vergessen die LAN-IP des Modems gleich mit zu ändern, falls diese nicht Dynamisch bezogen wird.

Modem:

Da ich das Modem nicht immer über die IP ansprechen möchte habe ich Ihm einen Hostnamen gegeben und gleich eine lokale Domäne gesetzt.

Einrichten:

WUI->Menü->Erweitert->Systemeinstellungen->System
Hier kann der Hostname und die Windowsdomäne gesetzt werden.

Diagnose:

Was ich recht interessant finde ist, dass man sich nich nur das SNR hier ansehen kann sondern auch die Maximale Bandbreite bei diesem.

Testen:

WUI->Menü->Erweitert->Diagnose->DSL Leitungsdaten und Statistik->Go
Ich könnte gerade auf 12MBit Downstream rauf … leider schwankt dieser Wert da sich die Dämpfung der Leitung auch immer ändert.

Port Forwarding

Um einen Server von außen zugänglich zu machen muss der eingangs Port freigegeben werden. Einfach die RouterIP im Browser eingeben und über das Webinterface einstellen.
Webinterface->Login->Sicherheit->Port-Forwarding->Neuer Eintrag

  • Lokaler Rechner: Server IP
  • Protokoll: Benutzerdefiniert
    • Protokoll: TCP
    • Quellports: Beliebig
    • Zielports: Einzeln _PORT_

Hinweise:

Man kann bei diesem Modem wirklich viel über das Web-User-Interface einstellen gefällt mir sehr. Das meiste findet man im Menüpunkt Erweitert. Es können hier noch weitere Sachen angestellt werden wie z.B. einen WINS-Server fürs lokale Windowsnetzwerk einstellen, lokale DNS Einträge setzten, File/FTP und Webserver starten, Routings setzten, SSH Server starten, und und und 🙂 also viel spass beim spielen mit den Konfigurationen.

Einziges Manko, worauf ich leider noch nicht gekommen bin, ist, wie man sich die aktuelle Konfiguration von dem Modem in eine Konfigurationsdatei holen kann. Falls das jemand weis wäre ich sehr dankbar für ein Kommentar oder Hinweis.

Referenzen:

Zeitserver: www.ntp.org